© Sotheby's VIA REUTES

Sport
05/17/2020

Warum jemand für diese gebrauchten Turnschuhe 560.000 US-Dollar zahlt

"Nike Air Jordan 1S"-Sneakers gehörten der Basketball-Legende Michael Jordan - und erzielten bei Auktion eine Rekordsumme.

Ein Paar gebrauchte Turnschuhe von Michael Jordan haben bei einer Auktion in New York einen Rekordpreis erzielt. Die "Nike Air Jordan 1S"-Sneakers der Basketball-Legende wurden für 560.000 US-Dollar (517.000 Euro) versteigert, ein Rekord für ein Paar Turnschuhe, wie das Auktionshaus Sotheby's am Sonntag bekannt gab. Der Schätzpreis hatte 150.000 Dollar betragen.

Der Käufer wollte nach Angaben von Sotheby's anonym bleiben. In den letzten 20 Minuten der Auktion sei der Preis hochgeschnellt, Bieter von vier Kontinenten hätten sich daran beteiligt.

Den bisherigen Rekordpreis für ein Paar Turnschuhe erzielte Sotheby's in New York im vorigen Jahr, als der kanadische Sammler Miles Nadal für einen "Moon Shoe" der Firma Nike, der um das Jahr 1972 gefertigt wurde, mehr als 430.000 Dollar zahlte.

Bei dem "Nike Air Jordan 1S" handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses um den ersten Schuh, den der heute 57-Jährige Jordan 1985 gemeinsam mit Nike entwickelt hatte. Seitdem entwarfen Jordan und viele andere Sportstars weltweit immer wieder mit großem Erfolg Schuhe und andere Sportartikel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.