Sport 05.12.2011

Volleyball: Serbien enttäuscht in Japan

© Bild: ap

Der amtierende Europameister konnte im Weltcup bislang nur gegen den Gastgeber gewinnen. Das iranische Team überrascht.

Die EM-Semifinalisten Polen und Russland sowie Vize-Europameister Italien sind beim Volleyball-Weltcup in Japan mit drei Siegen aus vier Spielen voll im Rennen um die Top Drei beziehungsweise um die Olympia-Startplätze. Das Trio liegt in der Tabelle hinter Weltmeister Brasilien. Von der Rolle ist hingegen Serbien, im Duell der Sieglosen mühte sich das in Wien zum Europameister gekürte Team am Donnerstag mit einem 3:2 gegen Japan zum ersten Erfolg.

Während die Serben beim in Osaka und Kumamoto gespielten Turnier mit drei Punkten außer Japan nur Ägypten und China hinter sich haben, ist der Iran die Überraschung im bisherigen Turnierverlauf. Am Donnerstag gelang ein 3:2 über die Polen, womit die Asiaten mit sieben Punkten nur zwei Zähler hinter den Olympia-Plätzen liegen.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Interview

Erstellt am 05.12.2011