Sport
15.04.2018

Volleyball: Aich/Dob gewinnt den Meistertitel

Die Kärntner besiegten im Finale der DenizBank-Liga den Herausforderer Waldviertel mit 4:0.

Der SK Posojilnica Aich/Dob hat sich am Sonntag in der eigenen Halle in Bleiburg seinen zweiten Titel in der DenizBank Volley League der Herren gesichert. Die Kärntner nutzten gleich die ersten Chance nach einer 3:0-Führung zum vierten Punkt in der „best of seven“-Serie gegen die SG Union Waldviertel. Mit einem 3:2 (-24,24,21,-32,10) stellten sie auf 4:0 und sind Meister.

Nicht weniger als sieben Matchbälle hatten die Hausherren im äußerst dramatischen vierten Satz, doch in der hektischen Entscheidung schaffte Waldviertel mit dem dritten Satzball den 2:2-Gleichstand. Allerdings hatte zuvor ein Spieler der Niederösterreicher einen Outball der Kärntner berührt, und es war eine klare Fehlentscheidung des Referees. Letztlich war es für die Gäste dennoch ein verdienter Einzug in den fünften Satz. Satz vier hatte alleine 41 Minuten gedauert.

Im entscheidenden kurzen Satz nutzten die Kärntner ihren insgesamt neunten Matchball, setzten sich mit 15:10 durch und feierten unter dem Jubel der Fans ihren zweiten Meistertitel.

Ergebnisse der DenizBank Volley League der Herren vom Sonntag:

 Finale ("best of seven")/4. Spiel
SK Posojilnica Aich/Dob - 

SG Union Raiffeisen Waldviertel 3:2 (-24,24,21,-32,10)
Endstand: 4:0

 Spiel um Platz 5 ("best of three")/2. Spiel:
VBC TLC Weiz - Wörther-See-Löwen 

Klagenfurt 1:3 (-23,-18,27,-15). 
Endstand: 0:2