Voller Körpereinsatz beim Nackt-Rugby

Bilder: Die Rugby-WM in Neuseeland inspiriert das lokale Team der "Nude Blacks". Textilvergehen (fast) ausgeschlossen.

Da klappte dem Damenteam aus Spanien ... ... doch glatt die Kinnlade herunter: Die ... ... "Conquistadores" ("Eroberinnen") waren mit ihrem Haka, dem neuseeländischen Kriegstanz, für einmal nicht die Attraktion. Ihre Gegner im neuseeländischen Dunedin liefen nämlich völlig unbekleidet auf. Wozu die Rugby-WM im eigenen Land die Neuseeländer nicht alles inspiriert. Das Team aus Dunedin nennt sich "Nude Blacks" ("Nackte Schwarze") als Abwandlung des Spitznamens des Nationalteams, der "All Blacks". Textilvergehen waren da natürlich ausgeschlossen. Der Rugby-Sport ist in den meisten Fällen ziemlich hart. Manche Spieler der "Nude Blacks" bekamen eine Behandlung der besonderen Art. Im Team der Neuseeländer ... ... fanden sich verschiedenst gewachsene Körper, ... ... ganz so wie es beim Rugby auch sein muss. Eine unfaire Attacke von hinten wurde auch in diesem Spiel geahndet. Die Akteure und Akteurinnen waren mit vollem (Körper-)Einsatz dabei. Auf Händen tragen mussten sich die Spieler selbst, doch ... ... 1500 Zuschauer und ein großes Medieninteresse beflügelten die Exhibitionisten geradezu. Der Sieg ging ... ... 25:20 an die ... ... Spanierinnen. Sie haben Neuseeland erfolgreich erobert. Zugegeben: Das Resultat war bei diesem ... ... WM-Gag zweitrangig. Am Ende gab es versöhnliche Gruppenbilder.
(KURIER.at / jom) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?