Bei der Vuelta geht es gelegentlich auch an den Kragen.

© APA/EPA/JAVIER LIZON

Vuelta
09/12/2014

Video: Rad-Profis prügeln sich während Rennen

Ein Handgemenge bei voller Fahrt führte zur Disqualifikation von beiden Profis.

Die 16. Etappe der Spanien-Rundfahrt hatte es wahrlich in sich: Das Fahrerfeld musste auf 160,5 Kilometern von San Martín del Rey Aurelio nach La Farrapona fünf schwere Anstiege bewältigen, um das Ziel an den Lagos de Somiedo in einer Höhe von 1705 Metern zu erreichen. Kein Wunder, dass bei dem einen oder anderen Fahrer, zumindest zwischenzeitlich, die Nerven blank lagen. Zwei Profis traf es besonders hart.

Der Italiener Gianluca Brambilla und der Russe Iwan Rowny, die gemeinsam in einer Ausreißergruppe fuhren, lieferten sich während des Rennens ein richtiges Handgemenge, das von Fernsehkameras festgehalten wurde (siehe unten). Die Rennleitung griff knallhart durch, beide Fahrer wurden noch während der Etappe von der Rundfahrt ausgeschlossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.