Tyson Gay

© APA/AFP/OLIVIER MORIN

USA
10/16/2016

Tochter von Sprintstar Tyson Gay erschossen

Der US-Sprintstar Tyson Gay muss einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Wie die US-Medien berichten, kam seine 15-jährige Tochter Trinity bei einer Schießerei vor einem Restaurant in der Stadt Lexington, US-Bundesstaat Kentucky, ums Leben.

Den Polizeiangaben zufolge tauschten zwei kriminelle Gruppen unmittelbar vor dem Lokal Schüsse aus, dabei traf ein Schuss Trinity Gay im Genickbereich. Der Teenager, der in die Fußstapfen ihres Vaters getreten war und an der High School im Sprintteam stand, wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo er den Folgen der schweren Verletzung erlag.

"Ich bin so verwirrt", sagte Gay dem Fernsehsender Lex 18. "Es ist so verrückt. Ich habe keine Ahnung, was passiert ist." Die Schüsse waren laut Polizei aus zwei Fahrzeugen abgegeben worden, zwei Insassen des einen Wagens konnten bereits festgenommen werden. Die Insassen des anderen Fahrzeuges sind flüchtig.

Gay hat an den vergangenen drei Olympischen Spielen teilgenommen und hatte 2012 in London mit der 4 x 100-Meter-Staffel Silber gewonnen. Die Medaille wurde dem Team wegen einer Doping-Affäre um Gay später wieder aberkannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.