epa03845457 Victoria Azarenka of Belarus hits a return to Alize Cornet of France during their match on the sixth day of the 2013 US Open Tennis Championship at the USTA National Tennis Center in Flushing Meadows, New York, USA, 31 August 2013. The US Open runs through Monday 09 September, a 15-day schedule for the first time. EPA/PETER FOLEY

© APA/PETER FOLEY

US Open
08/31/2013

Vorjahresfinalistin Asarenka im Achtelfinale

Bei den Herren steht Rafael Nadal ohne Satzverlust in der Runde der besten 16.

Vorjahresfinalistin Viktoria Asarenka hat bei den Tennis-US-Open 2013 das Achtelfinale erreicht. Die Weltranglisten-Zweite aus Weißrussland verlor am Samstag allerdings ihren ersten Satz und kam erst nach hartem Kampf zum 6:7(2),6:3,6:2-Erfolg gegen die Französin Alize Cornet. Asarenka trifft im Grand-Slam-Turnier in New York nun auf die Serbin Ana Ivanovic. Die French-Open-Siegerin von 2008 gewann gegen Christina McHale aus den USA 4:6,7:5,6:4.

Für eine Überraschung sorgte hingegen die US-Wildcard-Starterin Alison Riske. Die 23-Jährige bezwang die als Nummer sieben gesetzte, frühere Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova aus Tschechien 6:3,6:0 und brach danach in Tränen aus. Kvitova war allerdings durch ein Virus geschwächt und hatte den Vortag mit Fieber im Bett verbracht. Riske trifft nun auf die Slowakin Daniela Hantuchova.

Ihre gute Form unterstrich die Rumänin Simona Halep mit einem noch klareren 6:1,6:0 gegen die als Nummer 14 gesetzte Russin Maria Kirilenko. Die 21-jährige Halep ist nach mehreren weniger erfolgreichen Jahren 2013 groß durchgestartet und hat in diesem Jahr bereits vier Titel auf drei verschiedenen Belägen gewonnen.

"Das war das beste Match meines Lebens", frohlockte Halep, nachdem sie Kirilenko in nur 51 Minuten deklassiert hatte. "Ich habe heute unglaublich gespielt, nicht einen Fehler gemacht." Kirilenko hat nun bereits acht Mal die dritte Runde der US Open erreicht, ist aber bisher nur ein Mal darüber hinausgekommen.

Ferrer im Achtelfinale

Bei den Herren steht der als Nummer vier gesetzte Spanier David Ferrer nach einem 6:4,6:3,4:6,6:4 gegen Michail Kukuschkin aus Kasachstan im Achtelfinale. Kukuschkin hatte zuvor den Österreicher Andreas Haider-Maurer in Runde zwei aus dem Bewerb geworfen.

Auch Ferrers Landsmann Rafael Nadal ist in das Achtelfinale eingezogen. Der 27-jährige Spanier setzte sich am Samstag gegen Ivan Dodig aus Kroatien 6:4,6:3,6:3 durch und ist noch ohne Satzverlust. In der Runde der besten 16 trifft der Weltranglisten-Zweite nun auf den Deutschen Philipp Kohlschreiber oder den Amerikaner John Isner.

Nadal baute seine Bilanz in diesem Jahr auf 56:3 Siege aus. Auf Hartplatz ist er seit 18 Spielen ungeschlagen. Auch in seinen ersten beiden Matches bei dem Grand-Slam-Turnier in New York hatte der Linkshänder aus Mallorca keinen Satz abgegeben.

Nichts zu holen war am Samstag für die ÖTV-Spieler in den Doppelbewerben. Philipp Oswald schied in Runde zwei des Herrenbewerbs zusammen mit dem Deutschen Daniel Brands ebenso aus wie im Damenturnier Sandra Klemenschits an der Seite der Slowenin Andreja Klepac. Ein ÖTV-Doppelspieler steht aber auf jeden Fall in Runde drei, trafen doch später am Abend der Österreicher Oliver Marach und der Deutsche Christopher Kas auf die als Nummer zwei gesetzten Alexander Peya/Bruno Soares (AUT/BRA).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.