© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
08/05/2012

US-Basketballer gegen Litauen erstmals gefordert

Schwerstarbeit statt Showtime. Die US-Basketballer sind bei Olympia erstmals richtig gefordert worden.

Gegen Litauen lagen die NBA-Stars zwischenzeitlich sogar zurück, ehe NBA-Champion LeBron James das Zepter in die Hand nahm. Der Doppel-MVP der vergangenen Saison stellte schließlich den hart umkämpften 99:94-Erfolg sicher.

"LeBron hat das Spiel in der entscheidenden Phase an sich gerissen", lobte Coach Mike Krzyzewski James, der wie Carmelo Anthony auf 20 Punkte kam. Neun davon erzielte der Superstar von den Miami Heat in den letzten vier Minuten, als der Olympiasieger von 2008 gegen die unbekümmert aufspielenden Litauer plötzlich mit 80:82 zurücklag. "Ich hatte das Gefühl, dass ich offensiv einen Gang zulegen musste", sagte James.

Für den großen Goldfavoriten aus den USA bedeutete die Partie gegen die Balten die erste große Herausforderung in London. Doch angeführt von James bestanden die US-Boys ihren ersten Prüfstein. Krzyzewski war daher zufrieden. "Das Spiel war wirklich wichtig für uns. Nicht nur, weil wir gewonnen haben, sondern weil die Jungs um jeden Ball kämpfen mussten. Das wird uns im weiteren Turnierverlauf helfen", meinte der US-Coach. Am Montag (23.15 Uhr MESZ) steht gegen Argentinien der nächste Härtetest an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.