Argos-Shimano team rider Marcel Kittel of Germany crosses the finish line to win the 197 km tenth stage of the centenary Tour de France cycling race from Saint-Gildas-des-Bois to Saint-Malo July 9, 2013. REUTERS/Eric Gaillard (FRANCE - Tags: SPORT CYCLING)

© Reuters/ERIC GAILLARD

Tour de France
07/09/2013

Zweiter Etappensieg für Marcel Kittel

Beim Sprintsieg des Deutschen sorgte Mark Cavendish mit einem grenzwertigen Manöver für Aufregung.

Der Kampf um den Sieg auf der zehnten Etappe der Tour de France war am Dienstag eine rein deutsche Angelegenheit. Marcel Kittel behielt dabei nach 197 Kilometern durch die Bretagne im Massensprint in St. Malo die Oberhand gegenüber Landsmann Andre Greipel und sicherte sich seinen zweiten Tageserfolg nach der Startetappe. Der Brite Christopher Froome behielt problemlos das Gelbe Trikot.

Hinter dem deutschen Duo klassierte sich Mark Cavendish auf Platz drei. Der Top-Favorit avancierte allerdings - unabsichtlich? - zum Buhmann, nachdem er mitten im Sprint den niederländischen Kittel-Teamkollegen Tom Veelers so heftig gerammt hatte, dass dieser spektakulär stürzte. Wie durch ein Wunder zog sich Veelers aber offensichtlich keine ernsthaften Verletzungen zu.

Das Teilstück nach dem ersten Ruhetag war davor von einer fünfköpfigen Fluchtgruppe geprägt gewesen. Erst fünfeinhalb Kilometer vor dem Ziel und nach einer Flucht von nahezu 190 km wurde das Quintett vom heranbrausenden Feld gestellt.

Froome voran

Im Gesamtklassement führt Froome nach wie vor mit 1:25 Minuten Vorsprung auf den Spanier Alejandro Valverde. Dritter ist der Niederländer Bauke Mollema mit einem Rückstand von 1:44 Minuten.

Nach einem ruhigen Tag wird es für die Favoriten am Mittwoch im ersten Einzelzeitfahren der Jubiläums-Tour wieder ernst. Erster Sieg-Anwärter auf der elften Etappe, die über 33 km von Avranches nach Mont-Saint-Michel führt, ist jedoch der deutsche Zeitfahr-Spezialist Tony Martin.

Die flache Strecke kommt dem zweifachen Weltmeister und Olympia-Zweiten in dieser Disziplin entgegen. Martins größter Konkurrent um den Tagessieg ist wohl Gesamtleader Froome, der seine Konkurrenten im Kampf um das "Maillot jaune" weiter distanzieren will.

Zehnte Etappe:
1. Marcel Kittel GER 4:53:25
2. Andre Greipel GER
3. Mark Cavendish GBR
4. Peter Sagan SVK
5. William Bonnet FRA
6. Alexander Kristoff NOR
7. Samuel Dumoulin FRA
8. Kevin Reza FRA
9. Danny van Poppel NED
10. Jose Joaquin Rojas ESP
24. Christopher Froome GBR
25. Alejandro Valverde ESP
31. Alberto Contador ESP gl. Zeit
Stand nach 10 von 21 Etappen:
1. Christopher Froome GBR 41:52:43
2. Alejandro Valverde ESP + 1:25
3. Bauke Mollema NED + 1:44
4. Laurens ten Dam NED + 1:50
5. Roman Kreuziger CZE + 1:51
6. Alberto Contador ESP + 1:51
7. Nairo Quintana COL + 2:02
8. Daniel Martin IRL + 2:28
9. Joaquin Rodriguez ESP + 2:31
10. Rui Costa POR + 2:45
15. Andy Schleck LUX + 4:00
16. Cadel Evans AUS + 4:36
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.