Sieger in Albi: Wout van Aert

© REUTERS/CHRISTIAN HARTMANN

Sport

Tour de France: Patrick Konrad schon auf Gesamtrang 12

Wout van Aert gewinnt die zehnte Etappe. Julian Alaphilippe kann sich einige Rivalen vom Hals schaffen.

07/15/2019, 05:41 PM

Schlüsselbeinbruch, gebrochene Rippen, Lungenquetschung, Hautabschürfungen – die heurige Frankreich-Rundfahrt ist für den Italiener Alessandro De Marchi aus dem Team CCC seit Sonntagmittag gelaufen.

Besser ergeht es den Österreichern, die auf der 217,5 Kilometer langen Montag-Etappe von Saint-Flour nach Albi Zeugen wurden, wie das Team Education First knapp 40 Kilometer vor dem Ziel plötzlich mächtig aufs Tempo drückte. Das brachte eine Reihe von Co-Favoriten in Bedrängnis – Thibaut Pinot (FRA), Richie Porte (AUS), Vincenzo Nibali (ITA) und Rigoberto Urán (COL) verloren am Ende 1:40 Minuten. Und vorne freute sich der im Klassement führende Julian Alaphilippe, manche Rivalen distanziert und seinen Vorsprung vergrößert zu haben: 1:12 Minuten liegt der Franzose nun vor Titelverteidiger Geraint Thomas (GBR) und 1:16 vor Egan Bernal (COL).

Den Tagessieg holte sich der Belgier Wout van Aert vor Elia Viviani (ITA) und Caleb Ewan (AUS), Patrick Konrad wurde zeitgleich 16. und schob sich in der Gesamtwertung vom 20. auf den zwölften Platz nach vorne.

Am Dienstag folgt der erste Ruhetag, am Donnerstag stehen die ersten Pyrenäenpässe auf dem Fahrplan.

10. Etappe (Saint-Flour–Albi, 217,5 km): 1. Van Aert (BEL) Jumbo-Visma 4:49:39, 2. Viviani (ITA) Deceuninck-Quick-Step, 3. Ewan (AUS) Lotto Soudal, 11. Alaphilippe (FRA) Deceuninck-Quick-Step, 12. Thomas (GBR) Ineos, 14. Bernal (COL) beide Ineos, 16. Konrad (AUT) alle gl. Zeit, 79. Mühlberger (AUT) +4:40, 109. Pöstlberger (AUT) alle Bora-hansgrohe +9:41, 164. Haller (AUT) Katjuscha-Alpecin gl. Zeit.

Gesamt: 1. Alaphilippe 43:27:15, 2.Thomas +1:12, 3. Bernal +1:16, 4. Kruijswijk (NED) Jumbo-Visma +1:27, 5. Buchmann (GER) Bora-hansgrohe +1:45, 6. Mas (ESP) Deceuninck-Quick-Step +1:46, 7. A. Yates (GBR) Mitchelton-Scott +1:47, 8. N. Quintana (COL) Movistar +2:04, 12. Konrad +2:46, 43. Mühlberger  +31:01, 105. Pöstlberger +1:17:20, 158. Haller +1:34:03. – Dienstag Ruhetag.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Tour de France: Patrick Konrad schon auf Gesamtrang 12 | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat