Sport
14.07.2018

Tour de France für Martin nach Wirbelbruch vorzeitig zu Ende

Der vierfache Zeitfahrweltmeister erlitt bei einem Sturz auf der achten Etappe einen Wirbelbruch und muss aufgeben.

Der deutsche Radprofi Tony Martin muss die 105. Tour de France vorzeitig beenden. Der 33-Jährige aus dem Team Katjuscha war am Samstag 17 Kilometer vor dem Ziel der 8. Etappe mit anderen Fahrern gestürzt und erlitt einen Wirbelbruch. Diese Diagnose erfolgte im Spital in Amiens, nachdem der vierfache Zeitfahr-Weltmeister das Ziel mit elf Minuten Rückstand erreicht hatte.

Martin muss nach Team-Angaben nun für vier Wochen eine "absolute Radpause" einlegen.