© APA/AFP/ATTILA KISBENEDEK

Sport
04/11/2021

Topschwimmer Auböck siegte in Stockholm über 800 m Kraul mit OSV-Rekord

Bestmarke vom Sommer 2017 um mehr als 2,5 Sek. verbessert / Reitshammer-Sieg in Eindhoven / Alexandri-Drillinge bei Budapester Synchronschwimmen auch in Kür Zweite.

Der Niederösterreicher Felix Auböck hat am Sonntag zum Abschluss der Swim Open in Stockholm seine aktuell starke Form mit einem weiteren österreichischen Rekord untermauert. Bei seinem Sieg über 800 m Kraul blieb er in 7:46,72 Min. um 2,52 Sek. unter seiner bisherigen OSV-Topmarke von den Weltmeisterschaften im Juli 2017 in Budapest bzw. bestätigte das bereits erbrachte Olympia-Limit. Mit seiner neuen Bestzeit reihte sich Auböck auf Rang drei der aktuellen Weltrangliste ein.

Während in der schwedischen Hauptstadt am Ende des viertägigen Meetings noch Marlene Kahler über 800 m Kraul in 8:34,19 Min. Zweite und Christopher Rothbauer über 50 m Brust in 27,88 Sek. Dritter wurden, gewann ein weiterer Olympia-Teilnehmer in Eindhoven. Denn Bernhard Reitshammer war beim dortigen Meeting fünf Wochen vor den Europameisterschaften in Budapest über 100 m Rücken nicht zu schlagen. Gewonnen hat auch Johanna Enkner über 1.500 m Kraul in 16:57,69 Min.

Wie am Vortag zweite Ränge gab es für die OSV-Elite im Synchronschwimmen bei den Budapester World Series. Vasiliki Alexandri im Solo und Anna Maria/Eirini Alexandri im Duett bestätigten nach 21-monatiger Wettkampfpause mit persönlichen Bestnoten ihre Technik-Leistungen vom Vortag. Das im Duett noch ausstehende Olympia-Qualifikationsmeeting ist nach der in der Karwoche erfolgten Absage noch nicht neu angesetzt worden. Ursprünglich wäre es Anfang Mai in Tokio soweit gewesen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.