Sport
26.05.2017

Liu Jia spielt künftig in Deutschland

Die 35-Jährige hatte Angebote aus ganz Europa, entschied sich aber für SV Kolbermoor, einen Klub aus der Nähe von Passau.

Ex-Europameisterin Liu Jia wechselt von Linz AG Froschberg zum Tischtennis-Verein SV DJK Kolbermoor. Die 35-Jährige wird also Heimspiele ab nächster Saison in der Nähe von Passau in der deutschen Bundesliga austragen. Angebote hatte sie auch von Klubs aus Frankreich, Kroatien, Ungarn und China gehabt. Liu hatte rund 20 Jahre lang für Linz AG Froschberg gespielt.

"Dieser Verein ist wie eine Familie für mich", sagte Österreichs Nummer eins bei einer Pressekonferenz am Freitag in Asten rückblickend. "Wenn ich dort als Beraterin, Coach oder Spielpartnerin gebraucht werde, stehe ich immer gerne zur Verfügung. Ich darf ja auch weiter dort im Bundesleistungszentrum trainieren." Ihr langfristiges Ziel sind die Spiele 2020 in Tokio, es wären ihre sechsten Sommerspiele. Davor geht es aber zu den Weltmeisterschaften ab Montag in Düsseldorf.

Mit ihrem neuen Verein will Liu die deutsche Meisterschaft gewinnen, es sind aber nur vier Einsätze von ihr vorgesehen. Die Mutter der fünfjährigen Anna wollte die Anzahl ihrer Einsätze bewusst reduzieren. "Ich wollte auf keinen Fall mehr Champions League spielen." Das Interesse vieler Klubs an ihr ehrt sie allerdings. "Es hat mich sehr gefreut, dass sich so viele Vereine, um mich bemüht haben."