© EPA/CHRISTIAN BRUNA

Sport
05/27/2020

Thiem wird bei den ProSeries den Erwartungen gerecht

Österreichs Nummer eins setzte sich gegen Lucas Miedler glatt in zwei Sätzen durch.

Am Mittwochnachmittag stellte Dominic Thiem seine Favoritenrolle bei den „Generali Austrian Pro Series“ souverän unter Beweis.

In seinem ersten offiziellen Spiel seit 22. Februar setzte sich das rot-weiß-rote Ass in Gruppe A in der Südstadt gegen die heimische Nummer fünf, Lucas Miedler, mit 6:1,6:2 durch. „Es hat Spaß gemacht“, sagte Thiem danach auf ServusTV.

Am Montag und Dienstag hatte noch Regen die Auftaktpartie der Nummer drei der Welt verhindert, am Mittwoch war es dann so weit - bei Sonnenschein und guten Bedingungen.

Harter Boden

„Dafür, dass es durchgeregnet hat, war der Boden ziemlich hart, der Ball ist extrem hoch abgesprungen. Für mich waren die Bedingungen wie maßgeschneidert. Ich habe mich echt gut gefühlt“, resümierte Thiem.

Bereits am Donnerstag (nicht vor 16.00 Uhr/live ServusTV) ist der Niederösterreicher neuerlich gefordert. Dann trifft er auf den 20-jährigen Sandro Kopp, die aktuelle Nummer 801 der Welt. Am Samstag wartet David Pichler auf Thiem.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.