Thailändische Büffel-Formel-1

Kurz vor der im Oktober stattfindenden Reis-Ernte werden in Thailand traditionell Wasserbüffel-Rennen abgehalten.

In Chonburi, einer Stadt etwa 70 Kilometer südlich der thailändischen Metropole Bangkok, findet im Oktober jährlich das Chon Buri Water Buffalo Racing Festival statt. Die Reisbauern der Umgebung ... ... treten mit ihren besten und schnellsten Büffeln gegeneinander an. Das Rennen lockt ... ... jedes Jahr tausende von Zusehern auf die Straßen von Chanburi. Der Wasserbüffel hat in der ländlichen Gegend noch ein lebenswichtige Bedeutung. Moderne Landwirtschaftsmaschinen sind teuer, und die Büffel sind ... ... für viele Bauern die einzige Möglichkeit, die Reisfelder zu bestellen. Dementsprechend gut werden die Tiere auch behandelt. Das Rennen blickt auf eine über 100jährige Tradition zurück. Zwei Bauern ... ... hatten damals der Legende nach darüber gestritten, wer von beiden den schnelleren Büffel besitzt. Seither entwickelte sich das Fest zum überregionalen Ereignis. Neben dem Spaß, den die Teilnehmer bei der Veranstaltung habe, dient ... ... das Rennen auch dazu, den Bestand der Büffel zu sichern. In reicheren Regionen verdrängt die Technik zusehends die bedrohte Tierart. Auch in anderen Ländern (Südost-)Asiens, wie in ... ... Malaysia, Kambodscha, Indonesien oder Indien haben ähnliche Rennen eine große Tradition. Neben einem Preisgeld für den Besitzer ... ... winkt auch für die siegreichen Tiere eine aussichtsreiche Belohnung - sie werden, natürlich ... ... auch gegen Bezahlung, anderen Bauern zu Reproduktionszwecken vermittelt. Vor den ... ... Rennen warten die Tiere gemeinsam auf den Einsatz, ... ... und üben noch den bösen Kampfgesichtsausdruck. In fast jedem Rennen haben ... ... die Jockeys Probleme, ihre animalischen Fortbewegungsmittel in Zaum zu halten. Dagegen hilft auch ... ... ein Rennanzug in Form eines Flugzeugs recht wenig.
(KURIER.at / Florian Bauer) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?