Texas gleicht in der World Series aus

Die Texas Rangers und die St. Louis Cardinals spielen im Baseball um den Titel der besten Klubmannschaft der Welt.

Seit Mittwoch ist es wieder so weit; in den Vereinigten Staaten von Amerika läuft eines der größten, nationalen Sportevents - die World Series of Baseball. In einem ... ... Best-Of-Seven-Play-off stehen sich hier die Gewinner der beiden heimischen Ligen, der American League und der National League, gegenüber. Heuer sind das ... ... die Texas Rangers (l.) und die St. Louis Cardinals. Mit einer für US-amerikanische Verhältnisse typischen, pathos-geschwängerten ... ... Eröffnungszeremonie, und unter ... ... der Teilnahme höchster Prominenz (im Bild First Lady Michelle Obama) wird das Publikum ... ... im Stadion und vor den Fernsehschirmen auf das Finale eingestimmt. Mehr als 46.000 Fans drücken im Busch Stadion von ... ... St. Louis, Missouri, ihren Cardinals, die in den ersten beiden Partien Heimrecht genießen, die Daumen. Doch die Rangers aus Arlington haben ein spezielles Fan-Ass ... ... im Ärmel - Ex-Präsident George W. Bush ist deklarierter Rangers-Anhänger und wird bei den Heimspielen seiner Mannschaft auf der Tribüne sitzen. Nach einem ... ... freundschaftlichen Handshake der beiden Coaches wird es ernst. Die Rangers, die ... ... zum zweiten Mal in Folge im Finale stehen, wollen die Niederlage vom Vorjahr vergessen machen und endlich einen Titel holen. Für die St. Louis Cardinals wäre es, sollte man heuer gewinnen, bereits ... ... Titel Nummer elf in der 129-jährigen Vereinsgeschichte. Sie sind damit nach den New York Yankees die zweiterfolgreichste Mannschaft in den Staaten. Und am Mittwoch ... ... haben die Cardinals den Grundstein für eben diesen elften Titel selbst gelegt. Nach neun Innings, ... ... in denen sich ein spannender Schlagabtausch abspielte, ... ... gehen die Cardinals mit einem knappen 3:2-Sieg vom Platz. Die Rangers nutzen aber bereits am Donnerstag die Gelegenheit, ... ... in der Best-Of-Seven-Serie auszugleichen. Vor erneut ausverkauftem Haus in St. Louis ... ... dürfen die Zuseher vor der Partie die Ehrung von David Ortiz (l.) von den Boston Rede Sox mit dem Roberto Clemente Award miterleben. Die Trophäe wird jährlich an den Spieler verliehen, der den Baseball-Sport am besten repräsentiert. Danach ... ... entwickelt sich eine ähnlich knappe Partie wie am Mittwoch. Die Cardinals können erst im 7. Inning mit einem Punkt in Führung gehen. Im neunten und zugleich ... ... letzten Inning gelingt es den Rangers aber, das Ergebnis noch zu drehen. Zwei Läufe reichen ihnen, um mit einem 2:1-Endstand in der Serie auszugleichen. Am Samstag ... ... geht es nach Arlington ins Heimstadion der Rangers. Dort finden die nächsten drei Spiele der Best-Of Seven-Serie statt.
(KURIER.at / Florian Bauer) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?