Warum Madrid für Tennis-Star Dominic Thiem die Stadt der Liebe ist

Dominic Thiem findet langsam wieder in die Spur.
Österreichs Nummer eins feierte in Spaniens Hauptstadt beachtliche Erfolge. Das macht Mut für das Auftaktspiel.

Es tut schon gut, wenn es so halbwegs wieder läuft und man wohin kommt, wo es bislang vollkommen klappte. Dominic Thiem und Madrid könnte fast eine Liebesbeziehung ergeben.

Am Ort, wo Thiem aufgrund guter Leistungen eine Wild Card bekam, die er heute auch gegen den Briten Kyle Edmund, der sich nach langer Verletzungspause gerade zurückkämpft, zu rechtfertigen versucht.

2014

Das Caja Mágica brachte Thiem 2014 erstmals so richtig ins Rampenlicht. Nach überstandener Qualifikation und dem Auftaktsieg über den Russen Dimitriy Tursonow kämpfte der damals 20-Jährige mit dem Schweizer Stan Wawrinka den bis dahin besten Spieler der Saison 1:6, 6:2 und 6:4 nieder.

Kommentare