© USA TODAY Sports/Scott Taetsch

Sport Tennis
08/09/2021

Tennis-Jungstar Sinner holte den Turniersieg in Washington

Der 19-jährige Südtiroler kürte sich in Washington zum drittjüngsten Sieger. Es war sein dritter Turniersieg.

Tennis-Talent Jannik Sinner aus Italien hat das mit 1,895 Millionen US-Dollar dotierte ATP-Turnier in Washington gewonnen und damit den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere gefeiert. Der 19 Jahre alte Südtiroler besiegte im Finale am Sonntag (Ortszeit) den US-Amerikaner Mackenzie McDonald mit 7:5,4:6,7:5. Sinner ist damit der drittjüngste Sieger in Washington nach den einstigen US-Open-Champions Andy Roddick aus den USA und Juan Martin Del Potro aus Argentinien.

Sinner konnte im ersten Durchgang zunächst zehn Satzbälle nicht nutzen und vergab im entscheidenden Satz bei einer 5:2-Führung zwei Matchbälle, ehe er den Erfolg nach 2:53 Stunden schließlich doch perfekt machte. "Ehrlich gesagt glaube ich, dass es immer noch viel Arbeit gibt. Ich kann viele Dinge aus dem heutigen Tag lernen", sagte Sinner nach seinem insgesamt dritten Turniersieg.

Das WTA-Turnier in San Jose gewann unterdessen Danielle Collins. Die US-Amerikanerin schlug im Endspiel die Russin Daria Kasatkina in drei Sätzen mit 6:3,6:7(10),6:1. Für Collins ist es der zweite Turniersieg in Folge nach ihrem Triumph in Palermo Ende Juli.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.