Archivbild: Tim Puetz im Jahr 2018.

© APA/AFP/AFP /PATRICK HAMILTON

Sport Tennis
03/10/2021

Schläger gegen Kopf: Tennis-Profi knockt sich in Doha selbst aus

Der Deutsche Tim Pütz bekam nach einem Return den Griff seines Schlägers an den Kopf. Er und sein Partner mussten aufgeben.

Ein ungewöhnlicher Unfall mit seinem Tennisschläger hat zur Aufgabe des Deutschen Tim Pütz im Doppel-Wettbewerb des Turniers von Doha geführt. Der 33-Jährige streckte sich am Mittwoch für einen Rückhand-Return, der Schläger flog ihm dabei aus der Hand, vom Boden prallte der Griff gegen seinen Kopf. Mit schmerzverzerrtem Gesicht und der Hand auf der Wunde sank Pütz zu Boden.

"Ich kann nicht gut sehen", sagte Pütz danach zum herbeigeeilten medizinischen Personal, hielt sich einen kühlenden Eisbeutel ins Gesicht und musste schließlich zurückziehen. Der Deutsche spielte an der Seite des Dänen Frederik Nielsen, den ersten Satz hatten die beiden gegen die an Position eins gesetzten Kolumbianer Robert Farah und Juan Sebastian Cabal 3:6 verloren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.