Sport
28.07.2018

Thiem in Kitz mit Freilos, Ofner, Novak gegen Qualifikanten

Alle drei Österreicher im ersten Viertel der Auslosung - Ofner möglicher Achtelfinalgegner Thiems

Beim ATP-250-Tennisturnier Generali Open in Kitzbühel könnte es bis zum Viertelfinale zu Österreicher-Duellen kommen. Denn nach der Auslosung am Samstag scheinen alle drei fix für den Hauptbewerb qualifizierten ÖTV-Spieler im ersten Viertel auf. Dominic Thiem hat als Nummer eins zunächst ein Freilos, die mit Wildcards ausgestatteten Sebastian Ofner und Dennis Novak treffen auf Qualifikanten.

Der Weltranglisten-Achte Thiem spielt im Achtelfinale am Mittwoch entweder erstmals auf der ATP-Tour gegen den Steirer Ofner (ATP-Nummer 151) oder einen Qualifikanten. In der Ausscheidung waren mit Gerald Melzer, Jurij Rodionov und Matthias Haim ab Samstag drei Österreicher im Einsatz, zwei Siege sind zum Aufstieg nötig.

Gewinnt Novak (ATP-137.), der im Wimbledon bis in die dritte Runde vorgedrungen war, sein Auftaktmatch, dann wartet der Gewinner des Duells zwischen Guillermo Garcia-Lopez (ESP) und Dusan Lajovic (SRB-8). Der Aufsteiger könnte im Viertelfinale auf Thiem, den Finalisten von 2014, treffen.

"Mein Wunschfinale heißt Thiem gegen Kohlschreiber"

Neben Lajovic (ATP-63.), gegen den Thiem alle fünf bisherigen Matches gewonnen hat, sind in der Hälfte des Topfavoriten aus Niederösterreich auch der zweifache Kitz-Sieger Robin Haase (NED-4/ATP-38.) und der Deutsche Jan-Lennard Struff (GER-7/ATP-51.) gesetzt.

Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber hat wie die ersten vier der Setzliste zum Auftakt ein Freilos. Erster Gegner des in der Gamsstadt lebenden Deutschen ist entweder Federico Delbonis (ARG) oder ein Qualifikant. Turnierdirektor Alexander Antonitsch äußerte seine Hoffnungen nach der Auslosung: "Mein Wunschfinale heißt Thiem gegen Kohlschreiber. Ein Lichtenwörther gegen einen Kitzbüheler."