Sport
21.07.2018

Thiem in Hamburg zum Auftakt gegen Qualifikanten

Danach geht es gegen den Deutschen Struff oder den Australier Millman.

Für Dominic Thiem startet dieser Tage die zweite Sandplatz-Saison. Ab Montag schlägt Österreichs Nummer eins in Hamburg (gegen einen Qualifikanten) auf, danach geht’s gleich weiter nach Kitzbühel. Für das Generali Open hat sich Österreichs Nummer eins viel vorgenommen. „Der Kitzbühel-Sieg ist definitiv ein ganz großes Karriereziel von mir. Vor vier Jahren war ich schon ganz nahe dran, der Schmerz ist noch nicht weg“, sagt Thiem

Drei Wild Cards gibt es zu vergeben in Kitzbühel. Eine bekommt Wimbledon-Überraschung Dennis Novak, eine weitere darf Lizenzgeber Octagon vergeben. „Bei der letzten müssen wir warten, wie die Österreicher spielen“, sagt Turnierboss Alex  Antonitsch.

Sebastian Ofner hat gute Karten. Erstens, weil er 2017 bis ins Semifinale kam, zweitens, weil er rechtzeitig in Form kommt. Der 22-Jährige steht bei einem großen Hartplatz-Challenger in Astana im Finale. Ein Österreicher-Endspiel gibt es nicht, Jurij Rodionov unterlag im Semifinale dem Deutschen Brands.