Sport
22.05.2018

Tennis: Thiem erreichte locker Viertelfinale in Lyon

6:2,6:4-Sieg gegen Carballes Baena. Nächster Gegner ist mit Garcia-Lopez erneut ein Spanier

Dominic Thiem hat im Achtelfinale des mit 561.345 Euro dotierten Tennis-ATP-Turniers in Lyon mit seinem Auftaktgegner kaum Mühe gehabt. Der Niederösterreicher fertigte den Spanier Roberto Carballes Baena in 1:10 Stunden 6:2,6:4 ab. Im Viertelfinale wartet auf Thiem am Donnerstag mit Guillermo Garcia-Lopez schon der nächste Spanier.

Erst nach 20 Minuten gab Thiem in einer einseitigen Partie das erste Game ab, als der Weltranglisten-77. aus Spanien erstmals seinen Aufschlag durchbrachte. Souverän servierte Thiem anschließend zum 6:2-Satzgewinn aus. Den Auftakt des zweiten Durchgangs gestaltete der Lyon-Topgesetzte, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, mit einem weiteren, seinem dritten Break ebenfalls erfolgreich.

Ohne an die Leistungsgrenze gehen zu müssen, spielte Thiem das Match nach Hause. Der 24-Jährige profitierte nicht zuletzt von einem sicheren Service, machte er doch nach erstem Aufschlag 86 Prozent der möglichen Punkte. Zudem schlug er sieben Asse und nur einen Doppelfehler.

Im Viertelfinale trifft Thiem wieder auf einen Spanier. Sein Kontrahent ist der 34-jährige Garcia-Lopez, gegen den Thiem das bisher einzige Duell 2016 in der zweiten Roland-Garros-Runde in drei Sätzen gewonnen hat. Im ATP-Ranking liegt Garcia-Lopez auf dem 71. Platz.

Die Vorarlbergerin Julia Grabher steht indessen in der zweiten Qualifikationsrunde der Tennis-French-Open. Ihre russische Gegnerin Polina Monowa gab am Dienstag in der ersten Runde beim Stand von 5:2 für Österreichs Nummer zwei auf. Bei den Herren waren am Montag bereits Jürgen Melzer, der am Dienstag 37 wurde, und Dennis Novak in die 2. Quali-Runde eingezogen.