Sport
06.06.2018

Murray muss Comeback verschieben: "Noch nicht bereit"

Der Heilungsprozess verläuft "sehr langsam", sagte die ehemalige Nummer eins der Welt.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Andy Murray muss sein Comeback nach langer Verletzungspause noch einmal verschieben. Seinen ursprünglich geplanten Start beim Rasenturnier kommende Woche in Hertogenbosch sagte der 31-jährige Schotte ab. "Ich bin noch nicht bereit", teilte der zweifache Wimbledonsieger am späten Dienstagabend mit. Murray hatte sich im Jänner einer Hüftoperation unterzogen.

Sein bisher letztes Match auf der ATP-Tour hat der zweimalige Olympiasieger am 12. Juli vergangenen Jahres bei seinem Viertelfinal-Aus in Wimbledon bestritten. Er plane weiterhin, "in den kommenden Wochen" zurückzukehren, sagte Murray in einem Video-Interview eines Sponsors. "Aber ich will bei 100 Prozent sein bei meinem Comeback." Ob er beim Rasenturnier im Londoner Queen's Club am 18. Juni spielen kann, ist noch offen. Das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon beginnt am 2. Juli. Der Heilungsprozess verlaufe "sehr langsam" und "länger als gedacht".