Sport
26.05.2018

Oliver Marach holt mit Pavic auch in Genf den Titel

Der Steirer setzt sich mit seinem Partner im Endspiel gegen die kroatisch-amerikanische Paarung Dodig/Ram durch.

Oliver Marach hat am Samstag in Genf mit seinem kroatischen Partner Mate Pavic eine perfekte Generalprobe für die French Open geliefert. Der 37-jährige Steirer gewann nach Doha, Auckland und den Australian Open das vierte Turnier in diesem Jahr. Nach Abwehr eines Matchballs im Champions-Tiebreak siegten Marach/Pavic gegen Ivan Dodig/Rajeev Ram (CRO/USA) nach 1:47 Stunden 3:6,7:6(3),11:9.

Das im Race to London, also der Jahreswertung 2018, ohnehin schon führende Duo, hat nun auch in der ATP-Doppelweltrangliste der vergangenen 12 Monate die Vorherrschaft übernommen. Marach, dessen bisher bestes Ranking Platz vier war, kletterte in einem inoffiziellen Live-Ranking auf Platz zwei - mit je 7.080 Zählern punktegleich mit seinem führenden Partner Pavic. So hoch war auf jeden Fall im Doppelranking noch kein Österreicher platziert.