Sport
23.06.2018

Murray startet in Eastbourne und hofft weiter auf Wimbledon

Nach dem Comeback und der Auftaktniederlage im Queen's Club greift der Schotte in Eastbourne an.

Andy Murray hofft weiter auf eine Teilnahme an seinem Heim-Grand-Slam in Wimbledon. Der Schotte, der in dieser Woche beim Tennis-Turnier im Queen's Club nach fast einjähriger Verletzungspause sein Comeback gegeben hatte, wird in der kommenden Woche dank einer Wildcard auch beim Rasen-Event in Eastbourne an den Start gehen.

Murray hatte sein erstes Match nach seiner Rückkehr gegen den Australier Nick Kyrgios in drei Sätzen verloren. Dennoch war er zufrieden mit seiner Leistung. "Es war gut, diese Woche im Queen's Club zurück im Wettkampf zu sein", schrieb der 31-Jährige auf Facebook.

Der Brite hatte seit Juli 2017 pausiert und sich Anfang dieses Jahres einer Hüftoperation unterziehen müssen. Die ehemalige Nummer eins der Welt will unbedingt in Wimbledon dabei sein. Das dritte Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison beginnt am 2. Juli. Murray hat den Rasenklassiker bisher zweimal gewonnen.