© Action Images via Reuters/TONY O'BRIEN

Sport
06/29/2019

Lopez hat seit 18 Jahren kein Grand-Slam-Turnier verpasst

Der Spanier bestreitet in Wimbledon sein 70. Major in Folge, das ist einsamer Rekord.

von Harald Ottawa

Es sind die großen Herren und Damen, die Rekorde um Rekorde brechen. Doch einen hält längst ein Profi, der zwar niemals zu den Allerbesten zählte, aber zumindest immer vorne dabei war.

Der Spanier Feliciano Lopez ist der Dauerbrenner bei den Grand Slams. In Wimbledon wird der mittlerweile 37-Jährige sein 70. Grand-Slam-Turnier in Folge bestreiten, das ist einsamer Rekord. Seit 18 Jahren verpasste Lopez kein Major. War nie verletzt - und vor allem immer für den Hauptbewerb qualifiziert.

Federer längst übertrumpft

Die alte Bestmarke von Roger Federer (65) hatte Lopez bereits vor zwölf Monaten an der Londoner Church Road übertrumpft. Das letzte Grand-Slam-Turnier, das ohne den Linkshänder über die Bühne ging, waren die Australian Open 2002. Immerhin schaffte es Lopez vier Mal in ein Viertelfinale eines der vier großen Turniere.

Zuletzt holte er sich in Queens seinen siebenten Turniersieg. Den ersten sicherte sich Lopez 2004 in der Wiener Stadthalle.