© APA/BARBARA GINDL

Sport
10/12/2019

Linz im Gauff-Fieber: Die 15-Jährige feiert eine Final-Premiere

Die US-Amerikanerin ist nach dem 6:4 und 6:4 gegen die Deutsche Petkovic die jüngste Finalistin auf der WTA-Tour seit 2004.

von Harald Ottawa

Cori Gauff sorgt für Begeisterung in Linz. Die 15-Jährige, die nach einer Niederlage in der Qualifikation nur als Lucky Loser in den Hauptbewerb kam, erreichte in Oberösterreichs Hauptstadt ihr erstes WTA-Finale. Die Amerikanerin, die am Freitag mit der Niederländerin Kiki Bertens die Nummer eins eliminiert hat, spielte auch gegen Andrea Petkovic groß auf, besiegte die um 17 Jahre ältere Deutsche vor vollen Rängen mit 6:4 und 6:4. Cori Gauff ist damit die jüngste Finalistin auf der WTA-Tour seit 2004.

Eine starke Turnierleistung bot Österreichs Beste. Nicht im Einzel, aber im Doppel: Barbara Haas gewann am Samstagabend an der Seite der Schweizerin Xenia Knoll gegen Gauff/McInally (USA) 7:6 (5), 1:6, 11:9 und steht im Finale.

Ein Topstar musste kurzfristig seinen Besuch absagen. Mats Wilander, der vor allem von Turnierbotschafterin Barbara Schett eingeladen wurde, musste sich einer Meniskus-Operation unterziehen.