© REUTERS/TOBY MELVILLE

Sport
07/05/2019

Wimbledon: Die 15-jährige Cori Gauff setzt ihr Tennismärchen fort

Nach einem Dreisatz-Sieg über Hercog im Achtelfinale / Vorjahrsfinalist Anderson out.

Die 15-jährige Cori Gauff begeistert nach einer grandiosen Aufholjagd weiter in Wimbledon. Dank eines imposanten Auftritts ließ sich der Tennis-Teenager auch in der dritten Runde nicht aufhalten und zog nach Abwehr zweier Matchbälle ins Achtelfinale ein. Nervenstark gewann die jüngste Teilnehmerin des Grand-Slam-Turniers am Freitag in London 3:6, 7:6 (9:7), 7:5 gegen die Slowenin Polona Hercog. Nach 2:46 Stunden setzte das Top-Talent auch gegen die Weltranglisten-60. ihre wundersame Erfolgsserie fort.
Als jüngste Spielerin seit Jennifer Capriati 1991 erreichte Gauff die zweite Woche des weltweit prestigeträchtigsten Tennis-Turniers. Die US-Amerikanerin Capriati hatte es vor 28 Jahren sogar bis ins Halbfinale geschafft. Am Montag fordert Gauff in der Runde der besten 16 nun die rumänische Spitzenspielerin Simona Halep heraus.

Djokovic mit Startproblemen

Titelverteidiger Novak Djokovic hat am Freitag in der 3. Runde des Tennis-Grand-Slam-Turniers in Wimbledon erstmals heuer einen Satz abgeben müssen. Der Serbe zog aber gegen den Polen Hubert Hurkacz nach drei Stunden mit 7:5,6:7(5),6:1,6:4 noch sicher ins Achtelfinale ein. Dort trifft der vierfache Wimbledonsieger auf Felix Auger-Aliassime (CAN) oder Ugo Humbert (FRA).

Djokovic ist der einzige verbliebene Top-Ten-Spieler in der oberen Hälfte des Rasters. Vorjahresfinalist Kevin Anderson (RSA-4) und Karen Chatschanow (RUS-10) waren zuvor am Freitag ausgeschieden.

"Gratulation an Hubert, es war in den ersten Sätzen ein großer Kampf", erklärte der 32-jährige Djokovic. "Aber im dritten Satz habe ich perfekt gespielt und im vierten solide. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Vorstellung."

Sensation Pella

Vorjahresfinalist Kevin Anderson ist in Wimbledon in der dritten Runde ausgeschieden. Der südafrikanische Tennisprofi unterlag am Freitag in London dem Argentinier Guido Pella 4:6, 3:6, 6:7 (4:7). Der 33-jährige Anderson, der zuletzt Verletzungsprobleme hatte, verlor im vergangenen Jahr das Endspiel gegen den Serben Novak Djokovic. Für Furore hatte 2018 insbesondere sein Halbfinale gegen den US-Amerikaner John Isner gesorgt, das mit einer Dauer von 6:36 Stunden zum zweitlängsten Spiel der Turniergeschichte wurde.
Der Weltranglisten-26. Pella steht zum ersten Mal im Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Dort bekommt es der 29-Jährige mit dem früheren Wimbledon-Finalisten Milos Raonic aus Kanada zu tun.