Novak Djokovic gewann 2016.

© REUTERS/JASON REED

Tennis
12/21/2016

14 Prozent mehr Preisgeld bei Australian Open

Die Sieger in den Einzeln erhalten jeweils 2,5 Millionen Euro.

Die Organisatoren des Australian Open in Melbourne schütten beim Grand-Slam-Tennisturnier im Jänner ein Gesamtpreisgeld von umgerechnet 34,81 Millionen Euro aus. Das entspricht im Vergleich zu 2016 einer Erhöhung um 14 Prozent. Die Sieger im Männer- und im Frauen-Einzel erhalten jeweils 2,53 Millionen Euro.

Das Turnier beginnt am 16. Jänner.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare