Sport 05.12.2011

Szilagyi mit Flensburg im Cupsiegerbewerb weiter

ÖHB-Teamkapitän Viktor Szilagyi hat mit der SG Flensburg-Handewitt im Europapokal der Pokalsieger das Achtelfinale erreicht.

Die Norddeutschen besiegten am Samstag Banik Karvina (CZE) 37:18 (19:9). Mit sechs Treffern war Szilagyi gemeinsam mit Thomas Mogensen bester Werfer seines Teams, das vor einer Woche in Tschechien mit dem 37:23-Erfolg bereits den Grundstein für das Weiterkommen gelegt hatte.

Mit Robert Weber durfte am Samstag ein zweiter ÖHB-Teamspieler über den Einzug in die nächste Runde des Handball-Europacups jubeln. Der Vorarlberger setzte sich mit Magdeburg nach dem 48:24-Heimsieg vor einer Woche auch auswärts gegen den bosnischen Vertreter Izvidac Ljubuski mit 28:27 durch und steht im Achtelfinale des EHF-Cups.

Erstellt am 05.12.2011