© AP / Mark Baker

Sport
07/14/2019

Synchronschwimmen: Alexandris im Technik-Duett WM-Achte

Anna-Maria und Eirini-Marina Alexandri können sich im Finale noch leicht steigern.

Österreichs Synchron-Duo Anna-Maria und Eirini-Marina Alexandri sind bei der Schwimm-WM in Gwangju (Südkorea) im Finale am Sonntag auf Rang acht gelandet und haben damit ihre Platzierung aus der Qualifikation bestätigt. Mit 87,0654 Punkten steigerten sich sie sich im Vergleich zum Freitag allerdings noch einmal. Der Sieg ging an die Russinnen Swetlana Kolesnitschenko/Swetlana Romaschina (95,9010).

"Wir sind zufrieden mit unserer Leistung. Es war besser als in der Vorrunde, das wollten wir erreichen und haben es geschafft", resümierten die gebürtigen Griechinnen durchaus zufrieden. Schon bei der WM 2017 in Budapest waren sie im Technischen Bewerb Achte geworden.

Am Dienstag sind die beiden wieder im Einsatz, es wartet das die Qualifikation im Freien Programm (ab 4.00 Uhr MESZ). "Wir freuen uns jetzt schon auf den Free-Bewerb. Wir schwimmen unsere neue Free-Choreografie hier zum ersten Mal. Sie ist sehr originell, deshalb wollten wir sie auch vorher nirgends zeigen. Hoffentlich bewerten uns die Kampfrichter entsprechend gut."