© Deleted - 3142961

Sport
12/21/2018

Suljovic bei Darts-WM in zweiter Runde gescheitert

Österreich ist in Runde drei nicht mehr dabei: Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez verloren ihre Zweitrundenmatches.

Österreich ist bei der mit 2,5 Millionen Pfund dotierten Darts-WM in London nicht mehr vertreten. Nach Rowby-John Rodriguez verlor am späten Donnerstagabend auch Mensur Suljovic seine Zweitrunden-Partie. Der Weltranglisten-Siebente aus Wien unterlag in seinem Auftaktmatch dem Engländer Ryan Searle nach 1:0-Führung noch überraschend klar mit 1:3.

Dabei startete Suljovic, der erstmals mit seinem neuen Shirt spielte, gleich im Eröffnungs-Leg mit zwei 180ern und einem Break. Das zweite Leg begann der 46-Jährige sogar mit sechs perfekten Darts und 360 Punkten. Nach insgesamt sechs Maximum-Scores ging der erste Satz mit 3:1 an den Favoriten. Im zweiten konnte "The Gentle" dieses Niveau - 101,28 Punkte pro Aufnahme - nicht halten, Searle gelang mit 3:1 der 1:1-Ausgleich.

Danach begann Suljovic mit sich selbst zu hadern. Diese Schwäche nutzte Searle und sicherte sich die beiden folgenden Sätze ebenfalls mit jeweils 3:1. Gleich der erste Match-Dart des Weltranglisten-61. saß und besiegelte das komplette rot-weiß-rote Aus am achten WM-Tag, nachdem Rodriguez zuvor schon zum Auftakt der Abendsession ausgeschieden war. Der 24-jährige Wiener, der bei einer WM erstmals eine Runde überstanden hatte, musste sich dem Spanier Cristo Reyes mit 2:3 geschlagen geben.

Nach dem Verlust des ersten Satzes drehte Rodriguez das Match zwischenzeitlich auf 2:1 und lag auch im vierten Durchgang bereits 2:1 in Front. Dann aber ließ sich "Little John", so der Spitzname von Rodriguez, die Partie noch entreißen und verpasste so ein Drittrundenduell mit dem englischen Titelverteidiger Rob Cross.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.