© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
09/26/2012

Starke Bahn-Konkurrenz bei Grand Prix Vienna

Das Wiener Dusika-Stadion ist am Donnerstag (ab 16.00 Uhr) und Freitag (ab 14.00) Schauplatz des der Bahnrad-Grand-Prix Vienna (UCI-Kategorie IM1), bei der sich Österreichs Fahrer starker internationaler Konkurrenz stellen..

Das Wiener Dusika-Stadion ist am Donnerstag (ab 16.00 Uhr) und Freitag (ab 14.00) Schauplatz des der Bahnrad-Grand-Prix Vienna (UCI-Kategorie IM1), bei der sich Österreichs Fahrer starker internationaler Konkurrenz stellen.

So kommt mit Omnium-Weltmeister Alois Kankovsky, Punkte-Vizeweltmeister Milan Kadlec, Jiri Hochmann und dem ehemaligen Junioren-Weltmeister Frantisek Sisr ein starkes tschechisches Paket, weiters sind Athleten aus Deutschland, Estland, Finnland, den Niederlanden, der Slowakei und Ungarn, darunter Weltmeister und Weltcupsieger, am Start.

Die großen heimischen Hoffnungen in den Bewerben Punktefahren, Scratch und Madison sind die Aushängeschilder Andreas Müller und Andreas Graf. Bei den U23-Fahrern soll Omnium-Neuling Matthias Riebenbauer weiter aufgebaut werden, zudem starten die U23-Fahrer Dennis Wauch (Punkte, Scratch, Madison) und Clemens Selzer (Keirin). Bei den Damen ist Pelin Cizgin die Hoffnungsträgerin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.