Sport
09/10/2012

Springreiten: O. Philippaerts siegte in Calgary

Der 19-jährige Olivier Philippaerts, der Sohn des arrivierten Springreiters Ludo Philippaerts, hat am Sonntag in Spruce Meadows bei Calgary den hochdotierten Grand Prix des CSIO-Turniers für sich entschieden.

Der junge Belgier erhielt für den Sieg auf Cabrio van de Heffnick nach nur je einem Fehlerpunkt wegen Zeitüberschreitung in den zwei Umläufen den Siegerscheck über rund 265.000 Euro.

Der Teenager verwies die US-Amazone Beezie Madden mit Simon und seinen Vater, Ludo Philippaerts mit Challenge, auf die weiteren Plätze. Dieses Duo wies je vier Fehlerpunkte auf. Auf die Frage, was er mit dem stattlichen Gewinn machen werde, antwortete Oliver Philippaerts lachend: "Das Geld gehört nicht mir, sondern meinem Vater. Ich hoffe, er investiert es in Pferde. So habe ich vielleicht auch etwas davon."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.