Sport
27.07.2018

Spitzenreiter Thomas auf letzter Tour-Bergetappe souverän

Der Slowene Roglic ist nach dem Etappensieg in den Pyrenäen vor Froome neuer Gesamt-Dritter.

Geraint Thomas hat auch die letzte Bergetappe der 105. Tour de France in den Pyrenäen mit Bravour gemeistert. Nur noch das Einzelzeitfahren über 31 Kilometer am Samstag im Baskenland trennt den mit 2:05 Minuten Vorsprung führenden Sky-Radprofi von seinem größten Erfolg.

Der britische Zeitfahr-Meister Thomas baute als Tages-Zweiter sein Guthaben auf den insgesamt zweitplatzierten Zeitfahr-Weltmeister Tom Dumoulin (Niederlande) dank der Zeitgutschrift sogar aus. Den Tagessieg auf dem 19. Teilstück von Lourdes nach Laruns (200 km), der Königsetappe in den Pyrenäen über die Pässe Aspin, Tourmalet und Aubisque sicherte sich Primoz Roglic. Der Slowene (+2:24 Min.) verbesserte sich damit vor Christopher Froome (2:37) auf den dritten Gesamtrang.