© EPA/Riccardo Antimiani

Sport
06/08/2021

Skateboard-Ass Julia Brückler ist fast sicher bei Olympia dabei

Die 31-Jährige ist wohl nicht mehr von den Quotenplätzen zu verdrängen, auch wenn die offizielle Bestätigung noch aussteht.

Die österreichische Skateboarderin Julia Brückler darf aller Voraussicht nach bei den Olympischen Spielen in Tokio starten. Die 31-Jährige ist wohl nicht mehr von den Quotenplätzen zu verdrängen, auch wenn die offizielle Bestätigung noch aussteht. Laut OÖC-Sportdirektor Christoph Sieber ist die Wahrscheinlichkeit für eine Nominierung sehr hoch. Er habe Brückler schon "vorsichtig gratuliert", sagte Sieber am Dienstag.

Bei der Weltmeisterschaft in Rom zog Brückler vergangene Woche ins Halbfinale ein und landete am Ende auf Platz 28. Das dürfte für eines der 20 begehrten Olympia-Tickets gereicht haben, sie wird in Japan am 26. Juli in der Street-Kategorie antreten. Die endgültige Entscheidung kann aber bis Ende Juni auf sich warten lassen. Brückler stammt aus Gerasdorf bei Wien und lebt derzeit in Texas.

"Ich bin super happy, dass ich als Pionierin bei Olympia dabei sein kann. Das wird eine tolle Erfahrung", meinte die Skateboarderin am Dienstag zur APA - Austria Presse Agentur. Aktuell befindet sie sich auf Heimaturlaub in Österreich, ein bis zwei Wochen will sie bleiben. In dieser Zeit stehen Vorbereitungen, medizinische Untersuchungen und ein Treffen beim ÖOC am Programm. Danach will Brückler zurück in die USA und von dort weiter nach Japan, ihr Trainer und Freund wird sie begleiten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.