Symbol: Foto des Siegers vom Vorjahr

© APA - Austria Presse Agentur

Sport
12/31/2018

Silvesterlauf: Kenianische Siege in Peuerbach

Kiplangat und Cherono gewannen den Lauf der Asse. Herzog war vor Vojta schnellster Österreicher.

Der traditionsreiche Silvesterlauf in Peuerbach ist am Montag von kenianischen Läufern dominiert worden. Bei den Männern gewann Davis Kiplangat den Lauf der Asse über 6,8 km überlegen, bei den Frauen siegte Eve Cherono über 5,1 km. Als bester Österreicher kam Peter Herzog knapp vor Andreas Vojta als Sechster ins Ziel.

Kiplangat, Siebenter der Weltjahresbestenliste im 10-Kilometer-Straßenlauf, setzte sich in der dritten von acht Runden zu je 800 m vom Feld ab. Der 20-Jährige lief in 18:46 Minuten zu einem ungefährdeten Sieg mit dem Rekordvorsprung von 49 Sekunden auf das Verfolgerfeld. Damit setzte Kiplangat die seit 2011 bestehende Siegesserie von Kenias Männern fort.

Spannend wurde es um Rang zwei, den sich der Deutsche Martin Grau im Sprint vor seinem Landsmann Sebastian Hendel holte. Herzog (19:40) und Vojta (19:41) folgten knapp dahinter, Christian Steinhammer (19:45) und Lemawork Ketema (19:47) belegten die Plätze zehn und elf.

Bei den Frauen (5,1 km) kamen die beiden Favoritinnen an der Spitze ins Ziel. Cherono setzte sich schließlich in 15:43 Minuten klar vor den Deutschen Alina Reh (15:54) und Miriam Dattke (16:26) durch. Die beiden Österreicherinnen Julia Hauser (17:39/11.), eine Triathletin, und Anita Baierl (17:40/13.) kamen knapp nacheinander ins Ziel.

In Wien gewann Mario Bauernfeind über 5,35 km in 16:07 Minuten klar vor zwei Spaniern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.