Sport
05.10.2018

Siebenter Sieg in Folge der Vienna Capitals

Die Wiener setzten sich gegen den starken Meister aus Bozen knapp mit 2:1 durch.

Die Vienna Capitals bleiben in der neuen Saison weiterhin ohne Niederlage. Am Freitag setzten sich die Wiener bei Meister Bozen mit 2:1 durch und feierten den siebenten Sieg im siebenten Ligaspiel.

Die Südtiroler waren bislang der härteste Gegner der Capitals. Nach einem sehr starken ersten Drittel stand es aus der Sicht der Gäste nur 1:1. Nissner, der von Sky zum Spieler des Monates September gewählt wurde, erzielte sein viertes Saisontor (12.). Doch nach dem 1:1 durch Crescenzi (19.) entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe.

Im Schlussdrittel konzentrierten sich die Wiener auf ihre Defensivaufgaben und kamen nach einem schweren Fehler von Bozens Deluca durch Holzapfel zum 2:1-Siegestreffer (50.).

Capitals-Coach Cameron freute sich: „Wir haben sehr gut gespielt. Irving im Tor der Bozner war sehr gut. Wir wollten ihn viel beschäftigen. Man hat gesehen, dass wir durch die Siege viel Selbstvertrauen haben.“

Die Wiener reisen weiter nach Dornbirn (am Freitag 3:5 in Graz), wo sie am Sonntag gastieren. Linz gewann das Torfestival bei Fehervar 6:5 n.V., Salzburg siegte in Villach mit 4:0.

Freitag:

Fehervar - Black Wings Linz 5:6 n.V. (3:1,1:2,1:2;0:1)

Szekesfehervar, 3.050. Tore: Sille (3.), Luttinen (11.), Hari (16.), Caruso (37.), Philips (54./PP) bzw. Locke (6.), Woger (22.), Lebler (25.), Brocklehurst (48., 59.), Da Silva (62.). Strafminuten: 8 bzw. 12.

Graz 99ers - Dornbirner EC 5:3 (0:2,3:1,2:0)

Merkur Eisstadion Graz, 1.919. Tore: Jakobsson (30.), Yellow Horn (38./PP, 55.), Setzinger (39./PP), Garbowsky (44.) bzw. Parks (7.), Dupont (18.), Gauthier Leduc (27.). Strafminuten: 12 bzw. 14.

HCB Südtirol - Vienna Capitals 1:2 (1:1,0:0,0:1)

Eiswelle Bozen, 2.810. Tore: Crescenzi (19./PP) bzw. Nissner (12./PP), Holzapfel (50.). Strafminuten: je 6.

VSV - Red Bull Salzburg 0:4 (0:0,0:3,0:1)

Villacher Stadthalle, 2.645. Tore: Heinrich (24.), Hughes (30./PP), Raffl (39./PP), Rauchenwald (55./PP). Strafminuten: 17 plus Spieldauerdisziplinar Pelech bzw. 2.