Sport 05.12.2011

Sicherheitskosten für Olympia steigen deutlich

Die Sicherheitskosten für Athleten und Zuschauer bei den Olympischen Spielen 2012 in London explodieren.

Wie die " Financial Times" am Donnerstag berichtet hat, steigen die Ausgaben für diesen sensiblen Bereich um mindestens 275 Millionen Pfund (320 Mio. Euro). Das wäre doppelt so viel wie von den Olympia-Organisatoren ursprünglich veranschlagt worden ist.

Gemäß dem Bericht der Zeitung ist eine weitere Aufstockung des Sicherheitspersonals um 25 Prozent der Grund für den Anstieg der Kosten. Das Verteidigungs- und Innenministerium rechnet nun mit bis zu 7.500 britischen Soldaten, welche die Spiele zusätzlich absichern sollen. Vor rund einem Monat war noch von 6.000 Soldaten die Rede. Auch die Zahl der Sicherheitsleute wurde bereits um mehrere Tausend aufgestockt.

Das Verteidigungsministerium erklärte zu dem Bericht, dass von den Ministern noch keine endgültige Entscheidung über das Ausmaß an Streitkräften für die Sicherheit bei den Olympischen Spielen getroffen worden sei. Die britische Regierung will sich am Dienstag zur Thematik äußern.

Erstellt am 05.12.2011