Sport
20.04.2012

Shut-out-Rekord von Brodeur bei Devils-Sieg in NHL

Mit einem 4:0-Sieg über die Florida Panthers hielten sich die New Jersey Devils in der Eastern Conference des NHL-Play-offs im Rennen um den Aufstieg und glichen auf 2:2 aus.

Devils-Goalie Martin Brodeur hat mit seinem 24. Shut-out im Play-off einen NHL-Rekord aufgestellt. Auch die Washington Capitals schafften mit einem 2:1 über die Boston Bruins den Ausgleich in der "best of seven"-Serie.

In der Western Conference fehlt den St. Louis Blues und den Phoenix Suns jeweils nur noch ein Sieg zum Aufstieg ins Conference-Halbfinale: die Blues stellten mit einem 2:1-Erfolg bei den Sharks in San Jose auf 3:1 in der Serie, in Chicago erkämpften sich die Phoenix Coyotes einen 3:2-Sieg in der Overtime und haben ebenfalls bereits im nächsten Match die Chance zum Weiterkommen.

Allerdings sind bisher alle vier Duelle der Blackhawks gegen die Coyotes erst in der Verlängerung entschieden worden. Phoenix möchte am Samstag mit einem Sieg erstmals seit 1987 wieder eine Play-off-Runde überstehen, damals war der nun in Arizona angesiedelte Club aber noch in Winnipeg beheimatet.