© Screenshot Twitter/@NawalNadal

Sport
10/18/2019

Sexismus-Eklat: Tennis-Trainer lästert über Deutsche Görges

Um seine Spielerin zu motivieren bezeichnete ihr Coach die gegnerische Deutsche als "Karlovic mit großen Brüsten".

Ein WTA-Turnier in Luxemburg, die Runde der letzten 32: Die Deutsche Julia Görges hatte es mit der Japanerin Misako Doi zu tun. Trotz Satzrückstand gewann Görges am Ende das Spiel, steht mittlerweile bereits im Viertelfinale. Nach der Partie stand jedoch nicht das Sportliche im Mittelpunkt, sondern der Trainer Dois, Christian Zahalka.

Der Österreicher leistete sich einen sexistischen Sager, der für Schlagzeilen sorgte. Die Japanerin hatte ihren Coach auf den Platz kommen lassen, dieser versuchte sie vor laufenden TV-Kameras und Mikrofonen zu motivieren. "Ich weiß, es ist so, als würde man gegen Karlovic mit großen Brüsten spielen", meint Zahalka, "Aber sie wird nicht die ganze Zeit so aufschlagen." 

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Gemeint mit diesem mehr als unpassenden Vergleich war der Kroate Ivo Karlovic. Der 40-Jährige ist 2,11 Meter groß und für seinen starken Aufschlag bekannt. Nach Zahalkas Motivationsversuchen gewann Doi zwar den ersten Satz, am Ende holte Görges aber das Match.

Erst Anfang Oktober war ein Tennis-Schiedsrichter mit sexistischen Äußerungen negativ aufgefallen. Der Italiener Gianluca Moscarella hatte ein Ballmädchen mit den Worten "Du bist sehr sexy" und "Ist dir heiß?" angesprochen. Er wurde unmittelbar danach von der ATP suspendiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.