© OSV/Raimund Fabi

Sport

Schwimmstar Felix Auböck sprang mit seinen Fans ins Becken

Zum Abschluss der Saison konnten sich Hobbyschwimmer mit dem Olympia-Vierten messen.

09/18/2021, 03:37 PM

Nur das Wetter hat nicht ganz mitgespielt. Es war kühl am Samstagnachmittag und dann fielen auch noch einige Regentropfen. Doch Olympia-Schwimmer Felix Auböck war extra aus England angereist und ließ es sich nicht nehmen, zum Saisonabschluss ins Wiener Stadionbad im Prater zu springen. 

Bei "Swim against the Austrian Olympians" konnten Fans gegen die Olympia-Stars und A-Kader-Athleten antreten. Neben Auböck waren auch Lena Grabowski, Simon Bucher, Heiko Gigler und die Alexandri Schwestern dabei. In unterschiedlichen Staffel-Bewerben traten die Schwimmer gegen ihre Herausforderer an. 

Die Fans holten sich Autogramme von den Stars. Hauptpreis bei der Tombola war eine Reise zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris. 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Schwimmstar Felix Auböck sprang mit seinen Fans ins Becken | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat