Maly verrechnete sich im Semifinale.

© Agentur Diener/DIENER / Eva Manhart

Schwimm-EM
08/24/2014

Maly verpasst Finale über 400 m Lagen

Der 22-Jährige landet im Semifinale weit abgeschlagen an der 16. Stelle.

Jakub Maly hat am Sonntag bei den Schwimm-Europameisterschaften in Berlin den Einzug in das Finale der Top 8 über 400 m Lagen verpasst. Der 22-Jährige landete mit 4:21,96 Minuten an der 16. Stelle, Bester war der Ungar David Verraszto in 4:16,78. Malys Bestzeit steht seit der Barcelona-WM im vergangenen Jahr bei 4:19,21, damit hätte er am Sonntag die Teilnahme am Endlauf geschafft.

Maly war bei den Kontinentaltitelkämpfen in Berlin nicht in der gewünschten Form, er wollte nach den Ruhetagen am Donnerstag und Freitag aber am Wochenende nochmals durchstarten. Am Samstag verpasste er mit der Kraul-Staffel den angestrebten Endlauf um 1,37 Sekunden, am Sonntag fehlten 2,69.

"Ich dachte, dass das Rennen viel schneller los geht. Ich bin zu schnell gestartet", sagte Maly, der nun überlegt, ob er zum Weltcup mitfährt. Sein nächstes wichtigste Ziel ist die Qualifikation für die WM im August 2015 in Kasan.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.