epa03017419 BM Atletico de Madrid's Eduardo Fernández (R) shoots against KS Vive Targi Kielce defenders during their group B handball Champions League match played at the Vistalegre Palace in Madrid, Spain, 27 November 2011. EPA/KIKO HUESCA

© APA/KIKO HUESCA

Handball
07/09/2013

BM Atletico de Madrid aufgelöst

Der Klub soll fast eine Million Euro Steuerschulden haben.

Der dreifache Champions-League-Sieger BM Atletico de Madrid zieht sich aus dem Handball zurück und wird aufgelöst. "Der Handball-Klub CB Neptuno teilt allen Anhängern und Unterstützern von Atletico de Madrid mit, dass die Gesellschaft wegen der aktuellen wirtschaftlichen Schwierigkeiten entschieden hat, ihre sportlichen Tätigkeiten nicht fortzusetzen", teilte der Verein am Dienstag auf seiner Internetseite mit.

Steuerschulden

Nach spanischen Medienberichten hat der Top-Klub knapp eine Million Euro Steuerschulden. Sowohl Trainer Talant Duischebajew als auch alle Spieler sind mit sofortiger Wirkung freigestellt.

"Das Fehlen von Sponsoren und der Mangel an logistischer Unterstützung von öffentlichen Institutionen, gepaart mit der Unfähigkeit seitens der Führungskräfte des Vereins, nach den bisherigen Verlusten weitere Gelder in den Klub zu stecken, haben ein Überleben des Vereins unmöglich gemacht", hieß es in der vom Klub-Präsidenten Domingo Diaz de Mera Lozano unterzeichneten Erklärung. CB Neptuno ist der Lizenznehmer des Vereins, der vor zwei Jahren als Ciudad Real unter das Dach des Namens- und Geldgebers Atletico de Madrid gezogen ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.