© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
07/30/2012

Schütze Farnik zum Auftakt 28. mit dem Luftgewehr

Thomas Farnik zuckte mit den Schultern, als er als einer der ersten Schützen seinen Stand verließ.

Der 45-jährige Wiener kam am Montag in London zum Auftakt seiner sechsten Olympischen Spiele nicht über Rang 28 mit dem Luftgewehr hinaus. Der Routinier schoss 591 von 600 möglichen Ringen, zumindest 596 wären für das Finale der besten acht notwendig gewesen. Gold ging indes an Rimänien.

Außenseiter Alin George Moldoveanu bescherte Rumänien mit seinem Sieg mit dem Luftgewehr die erste Goldmedaille in London. Die Nummer 34 der Welt verwies dank 10,3 Punkten beim letzten Schuss mit dem Gesamtscore von 702,1 den Weltranglisten-Ersten Niccolo Campiani (701,5) auf den zweiten Rang. Der Italiener hatte nach dem Vorkampf und bis zum vorletzten Schuss geführt. Bronze ging an den Inder Gagan Narang (701,1).

Mit dem Luftgewehr kam Farnik in den Royal Artillery Barracks nicht optimal zurecht. Bereits in der ersten Serie schoss der älteste und auch an Olympischen Spielen erfahrenste ÖOC-Teilnehmer drei Neuner. "Das Hauptproblem war aber nicht der Start", betonte Farnik. "Ich war mental gut drauf, es war eher eine technische Geschichte."

"Ich muss bei meiner Position einige Kompromisse eingehen. Das war ein Hazardspiel, das heute nicht aufgegangen ist", erklärte Farnik, der kein Profischütze mehr ist, sondern im Zivilberuf als Mentaltrainer arbeitet. Mit 47 Innenringtreffern bei 60 Schuss aus zehn Metern wäre der Wiener zwar ganz vorne dabei gewesen. "Das zeigt, dass ich sauber schießen kann."

Im Mittelpunkt steht für Farnik das Kleinkaliber-Dreistellungsmatch nächsten Montag. Davor tritt der ÖOC-Routniner noch am Freitag wie Christian Planer, der Olympia-Dritte von Athen 2004, im KK liegend an. "Da erwarte ich mir aber noch weniger als heute", betonte Farnik. "Liegend tue ich mir schwer."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.