FILES-BASKET-NBA-LAKERS-JAMES

© APA/AFP/GETTY IMAGES/MICHAEL OWENS / MICHAEL OWENS

Sport
03/21/2021

Schock für die Lakers: Superstar James fällt lange aus

"Werde bald zurück sein als wäre ich niemals weg gewesen", ist LeBron James nach seiner Knöchelverletzung zuversichtlich.

NBA-Titelverteidiger Los Angeles Lakers muss vorerst ohne seinen am rechten Knöchel verletzten Topstar LeBron James auskommen. James zog sich gegen die Atlanta Hawks im zweiten Viertel im Zweikampf mit Gegenspieler Salomon Hill eine Verletzung am rechten Knöchel zu. Der 36-Jährige ging mit einem Schrei zu Boden und griff sich ans Bein.

Er kehrte dann noch kurz aufs Spielfeld zurück und warf einen Dreier, ehe er in die Kabine humpelte. Die Partie ging mit 99:94 an die Hawks, die damit den achten Sieg in Serie feierten.

Die Lakers vermeldeten später James' Ausfall. Die Dauer und das Ergebnis einer MRI-Untersuchung standen vorerst noch aus. Der Topstar war dank des Dreiers, dem der Abgang folgte, noch auf elf Zähler gekommen. Er hielt damit seine Rekordserie. Seit nunmehr 1.036 NBA-Spielen hat der 17-fache All-Star immer zumindest zehn Punkte erzielt.

Das dürfte für ihn aber nebensächlich gewesen sein. "Nichts ärgert mich mehr und macht mich mehr traurig, als dass ich nicht mehr für meine Teamkollegen da sein kann", schrieb James auf Twitter. "Der Weg der Genesung beginnt jetzt. Aber ich werde bald zurück sein als wäre ich niemals weg gewesen." Mit Anthony Davis, der an einer Wadenblessur leidet, müssen die Lakers bereits seit Wochen auf einen weiteren Topstar verzichten.

San Antonio beendete Road Trip mit Niederlage

Eine Niederlage nach drei Siegen in Serie gab es auch für die San Antonio Spurs, und zwar mit 113:120 bei den Milwaukee Bucks. Der Wiener Jakob Pöltl kam bei den Verlierern auf acht Punkte. Bei den Bucks war mit 26 Punkten einmal mehr der griechische Star Giannis Antetokounmpo Topscorer.

"Nach einem guten Start konnten wir sie (die Bucks, Anm.) einfach nicht oft genug stoppen, obwohl wir ohne zwei Leistungsträger stark gekämpft haben", resümierte der 25-jährige Center aus Wien nach der 17. Saisonniederlage bei 22 Siegen. Coach Gregg Popovich hatte Dejounte Murray und Patty Mills eine Pause gegönnt.

Bei Titelanwärter Milwaukee brillierte Giannis Antetokounmpo mit 26 Punkten und 15 Assists. Als Passgeber stellte der zweifache "MVP" seine Karriere-Bestleistung ein. Die Bucks feierten den sechsten Sieg in Serie. Die Spurs, für die es nach zuletzt drei Siegen wieder eine Niederlage setzte, wurden von Lonnie Walker IV mit 31 Zählern angeführt.

Auf die Texaner warten nun neun Heimspiele hintereinander bis 6. April. Los geht es am Montag gegen die Charlotte Hornets, die mit einer 98:125-Schlappe bei den L.A. Clippers im Gepäck anreisen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.