Magnus Carlsen

© Deleted - 1718265

Schach
09/08/2014

Schach-WM gerettet: Carlsen unterzeichnet Vertrag

Das Duell des norwegischen Weltmeisters mit dem Inder Anand findet wie geplant im November statt.

Die Schach-Weltmeisterschaft zwischen Titelverteidiger Magnus Carlsen aus Norwegen und dem Inder Viswanathan Anand kann wie geplant im November ĂŒber die BĂŒhne gehen. Der 23-jĂ€hrige Norweger unterschrieb kurz vor Ablauf der Frist am Sonntag den WM-Vertrag. Die Unterschrift von Anand liegt seit lĂ€ngerer Zeit vor. Das Duell soll vom 7. bis 28. November in der russischen Olympia-Stadt Sotschi stattfinden.

Carlsen hatte die Unterzeichnung des Vertrages lange hinausgezögert. Vor dem Hintergrund der Situation in der Ukraine und den daraus entstandenen Konflikten mit Russland war der Norweger mit der Wahl von Sotschi als Austragungsort sehr unzufrieden. Außerdem missfielen ihm die finanziellen Konditionen des WM-Duells. Sein Versuch, den Zweikampf mit Anand an einen anderen Ort zu verlegen, scheiterte.

Carlsen, der vorige Woche bei einem Turnier in St. Louis/USA gespielt hatte, unterzeichnete den Vertrag nur wenige Stunden vor Ende der Frist, die ihm der Internationale Schachverband FIDE eingerĂ€umt hatte. Auf Twitter kommentierte er seine Unterschrift: "Es war ein VergnĂŒgen, fĂŒr die Fans in St. Louis Autogramme zu schreiben. Nach dem Turnier habe ich nun Zeit fĂŒr ein weiteres." HĂ€tte sich der Champion geweigert, wĂ€re der WM-Titel fĂŒr ihn verloren gewesen.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.