Sport
08/05/2012

Saudi-Arabien führt vor Finale im Springreiten

Das Springreiter-Quartett Saudi-Arabiens hat nach zwei von drei Umläufen des olympischen Teambewerbs in London überraschend die Führung übernommen.

Mit nur einem Fehlerpunkt gingen die Araber vor den ex aequo platzierten Mannschaften von Großbritannien, Schweden, den Niederlanden und der Schweiz (je 4) in das Finale am Montag.

Welt- und Europameister Deutschland verpasste auf Rang zehn (12 Fehlerpunkte) ebenso wie Mitfavorit Frankreich als Zwölfter (14) das Finale der besten acht. In der Einzelwertung sind nach zwei von fünf Runden noch zwölf Reiter-Pferd-Paare ohne Fehlerpunkt, u.a. der Niederländer Marc Houtzager, der Lebensgefährte der österreichischen Springreiterin Julia Kayser. Schon im ersten Umlauf am Samstag waren u.a. Ex-Europameister Christian Ahlmann (GER/15 Fehlerpunkte) mit Codex One und Beezie Madden (USA/42), die Olympia-Dritte von 2008 und zweifache Team-Olympiasiegerin, mit Via Volo ausgeschieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.