© apa

Sport
12/05/2011

Rugby: Neuseeland im WM-Viertelfinale

Die Gastgeber wahren mit einem 37:17 gegen Frankreich die Chance auf den ersten WM-Titel seit 24 Jahren. England deklassiert Rumänien.

Gastgeber Neuseeland hat sich als erstes Team fix für das Viertelfinale der Rugby-WM qualifiziert. Die "All Blacks" ließen in einem Duell der Titelanwärter Frankreich beim 35:17 keine Chance und stehen nach dem dritten Sieg im dritten Match als Gewinner der Gruppe A fest. England, ein weiterer Mitfavorit, hat nach einem 67:3 gegen Rumänien seinen Platz unter den letzten Acht praktisch sicher.

Die 60.000 Fans im Eden-Park in Auckland kamen beim Schlagerspiel Neuseelands gegen die Franzosen voll auf ihre Kosten. Die ersten fünf Minuten gehörten den Gästen, doch dann drehten die "All Blacks" auf. Nach 21 Minuten hatten sie bereits drei Versuche gelegt, beim Abpfiff standen nach einer überzeugenden Leistung insgesamt fünf Versuche (25 Punkte), drei Erhöhungen (6) und 6 Trittpunkte für den WM-Favoriten, der nach 24 Jahren endlich wieder den Titel holen will, zu Buche.

Die Franzosen kassierten die zweitmeisten Gegenpunkte bei einem WM-Match. 2003 hatten sie das "kleine Finale" um Platz drei mit 13:40 ebenfalls gegen Neuseeland verloren. Trotz der deutlichen Pleite kann sich Frankreich mit einem Erfolg gegen Tonga als Gruppenzweiter für das WM-Viertelfinale qualifizieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.