ÖSTERREICHISCHER RUDERVERBAND (ÖRV) WM-VORSCHAU: SIEBER

© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Sport
06/10/2020

Rudern: Bernhard Sieber gab sein Karriereende bekannt

Der 29-Jährige möchte sich nun in Richtung Kommunikations- und Organisationsberatung orientieren.

Der 29-Jährige Bernhard Sieber hat am Mittwoch seinen Rücktritt vom Ruder-Sport bekanntgegeben. Der Olympia-Teilnehmer 2016 hatte mit seinem Bruder Paul die österreich-interne Ausscheidung im Leichtgewichts-Doppelzweier für die Olympia-Restquotenregatta gewonnen, nach der Verschiebung der Spiele auf 2021 möchte er sich aber nun in Richtung Kommunikations- und Organisationsberatung orientieren.

Auf dem Trainer-Sektor wird der seit dem Frühjahr als ÖRV-Nationaltrainer tätige Deutsche Robert Sens künftig u.a. vom Neuseeländer David Thompson unterstützt. Der 52-Jährige wird noch in dieser Woche in Wien erwartet, sein Engagement soll vorerst einmal bis zum Sommer 2021 laufen. Ex-Nationalcoach Carsten Hassing wird den Verband nach Ende seiner Vertragslaufzeit im August verlassen.

Das Ruder-Nationalteam wird vor den Europameisterschaften vom 9. bis 11. Oktober in Posen - nach den corona-bedingten Absagen und Verschiebungen für heuer der einzige und große internationale Höhepunkt - noch vier Trainingslager absolvieren. Den Auftakt bildet ab diesem Samstag ein dreiwöchiges Camp am Kärntner Weißensee.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare